Mittwoch, 29. Oktober 2008

DJ Dan im BVD-Interview: CD, MP3 oder Vinyl?

CD, MP3 oder Vinyl? - Die BVD e.V.-Umfrage
DJ-Technik
Was spielst Du und warum: Wo liegen die Vor- und Nachteile?
Aktuell spiele ich noch CDs und ab und zu MP3s. MP3s werden langsam aber sicher eingebaut, einfach um bei Wünschen mehr Bandbreite abzudecken.
CDs nutze ich als DJ seit über 20 Jahren, Ausfallsicherheit, genaueres Handling und exakte Zeitangaben sind nur drei der großen Vorteile. Selbst zusammengestellte und optimierte CDs gestalten die Titelauswahl zudem effektiver. Außerdem kann man sich noch durch das Auge inspirieren lassen, soll heißen, wenn ich mal nicht gleich weiter weiß im Programm, guck ich mir die Cover der CDs durch.
Groovige Grüße aus dem Funkhaus des BR sendet DJ Dan aus Bad Tölz
(Erschienen im Fachmagazin des Berufsverband Discjockey e.V., Ausgabe Oktober/November 2008)

Dienstag, 21. Oktober 2008

Neues Party-Portal für Deutschland online

Endlich habe ich die Zeit gefunden mein lange ersehntes Party-Portal / Linkverzeichnis / Webkatalog / Branchenbuch für Dienstleister zum Thema Party, Event und Veranstaltung in ganz Deutschland einzurichten und online zu stellen.

Tadaaaa - hier isses:
Party.de.com - Der Party-Webkatalog für Deutschland

Ein Eintrag ist auch ohne Backlink möglich, dennoch freue ich mich über jede Unterstützung in Sachen Suchmaschinenoptimierung. Im Endeffekt kommt es auch den Leuten zu gute, die sich eintragen, denn der Google PageRank soll ja mit vererbt werden.

Eintragen sollen und dürfen sich ab sofort:

Agenturen, Alleinunterhalter, Bands, Floristen, Dekorateure, Caterer, Clowns, Zauberer, DJ's und DJane's, Feuerwerker, Gastgeber, Locations, Tänzer, Gogos, Stripper und Stripperinnen, Karaoke, Künstler, Mobile Disco's, Moderatoren, Partyservices, Sänger und Sängerinnen, Showacts, Securitys, Limousinenservice und Veranstaltungstechniker...

Neue Rubriken sind natürlich erwünscht! ;-)

Montag, 13. Oktober 2008

So gut geht's einem Hochzeits-DJ auf Arbeit... ;-)

Ist das nicht schrecklich? ;->

Schlemmereien wohin man guckt - so stellt man sich eine perfekte Hochzeitsfeier vor. Und tatsächlich war es dieses Wochenende mal wieder so weit. Gleich zwei Hochzeiten standen an und bereits auf der ersten Feier war das Nachspeisenbuffet der Hammer: Süße Teilchen, Hochzeitstorte und Schokobrunnen von Herrn Seidel, seines Zeichens Chef-Konditor im Hilton München. Nebenan auf dem Bild seht Ihr die eine Hälfte des Angebotes. Ja, Ihr seht richtig, da steht auch noch eine Eisskulptur... man war das lecker! ;-P



Am Tag darauf ging es auf eine Hochzeitsparty mit südländischem Temperament, denn der Bräutigam war zur Hälfte Italiener. Und was bei so einer Party abgeht muß man einfach selbst erleben! Nach dem Eröffnungswalzer (natürlich der Doris Day Klassiker "Que Sera Sera" - was sonst?) waren die Gäste erst nach Mitternacht zur Gulaschsuppe kurz von der Tanzfläche zu bewegen und dann ging's munter weiter, samt Sangeseinlagen vom italienischen Schwiegerpapa. Wieviel Spaß die Braut auf der Feier hatte sieht man glaub ich recht gut auf dem zweiten Bild heute... ;-) So mag ich das!

Eigentlich habe ich doch den tollsten Job der Welt:
Gut gelaunte Menschen feiern den schönsten Tag im Leben mit mir und dazu gibt es immer gutes Essen und reichlich zu trinken! Na gut, letzteres sollte ich tunlichst bleiben lassen, da ich meinen Führerschein dringend brauche... ;o)

Dafür heißt es dann wochentags wieder auf die Linie achten, doch als Genießer wie ich einer bin fällt das ziemlich schwer... :-/

Party on, Party-People,
Euer (Hochzeits-)DJ Dan [;-P
www.rent-a-DJ.net

Montag, 6. Oktober 2008

Hochzeits-DJ Dan im aktuellen Magazin BRAUT & BRÄUTIGAM 06-2008

Heiraten in Bayern

Trendexperten geben Tipps

Musik vom Party-Profi


Ein DJ begleitet auf Wunsch Ihre gesamte Hochzeit. Daniel Dorfer aus Bad Tölz ist ein langjähriger Hochzeits-DJ und kennt die Vorlieben: "Die meisten Brautpaare verlassen sich in puncto Musikauswahl auf mich. Zum Essen ist dezenter Café del Mar- und Lounge-Sound sehr gefragt. Auch Dinner-Jazz oder Swing werden gerne als Hintergrundmusik gewählt. Für den Eröffnungswalzer wählen die Paare meist moderne Stücke. Standardtänzen folgen Partyhits und erst spät kommen Schlager. Wichtig ist, dass sich das Hauptaugenmerk auf die Stimmung der Gäste richtet."
www.rent-a-dj.net

(Erschienen im Oktober 2008 in der Zeitschrift BRAUT & BRÄUTIGAM)

Mittwoch, 1. Oktober 2008

Frisch aufgetankt und mit neuen Ideen zurück...

Merhaba Party-People! ;-)

Was soll ich sagen? Die Türkei ist ein wirklich sehr gastfreundliches Land. Schade, daß die zwei Wochen so schnell vorbei waren war der erste Gedanke nach der Rückkehr. Aber ich bin frisch erholt und bester Laune für alles was da nun im Herbst und Winter noch kommt.

Auch habe ich viele neue Ideen im Kopf, um künftige Buchungen noch besser zu bedienen. So wird unter anderem die mobile Lichtanlage mit weiteren automatischen Lichteffekten ausgebaut und ein hochwertiges Doppel-Funkmikrofon von Shure gekauft.

Das Bild dort oben wurde übrigens vor der hoteleigenen Disco aufgenommen - ein herrliches Deutsch! *grins* Aber der beste Beweis dafür, daß eine richtige Ausbildung in Sachen Gehörschutz für einen professionellen DJ unabdinglich ist. Der DJ-Führerschein des BVD e.V. ist dafür eine gute Möglichkeit. DJ Dan hat diese Ausbildung bereits letztes Jahr gemacht und versucht an jedem gebuchten Abend das Gelernte möglichst gut umzusetzen um Ihre Party nicht nur stimmungstechnisch sondern auch gehörtechnisch sicher zu gestalten...

Die nächste Schulung des BVD e.V. hat das Thema Moderation. Zwar habe ich bereits vieles bei meinem Freund und DJ-Kollegen Stefan Schwabeneder von Bayern 3 gelernt, aber man lernt nie aus.

Groovige Grüße und Party on sagt Euer
DJ Dan alias Daniel Dorfer [;-P