Mittwoch, 15. Dezember 2010

Schlafentzug für den guten Zweck

Servus zusammen! :-)
Zwischen den insgesamt vier Weihnachtsfeiern in München in der letzten Woche, wo ich u.a. für E.ON im Park Café und hww am Nockherberg im Einsatz war,  stand am Freitag den 10.12.2010 noch der alljährliche Sternstundentag beim  Bayerischen Rundfunk auf dem Terminkalender. Nachdem ich 2009 an just diesem Tag zu meiner zweiten Tour auf der AIDAvita in die Karibik aufbrach, konnte ich als ehemaliger BR-Mitarbeiter damals leider nicht ans Sternstundentelefon. So nahm ich mir als ehrenamtlicher Helfer für die Sternstunden 2010 gleich sechs Stunden Zeit – und das nach nur 3 Stunden Schlaf! *gähn* Die Feier am Nockherberg in der Nacht wurde spontan um zwei Stunden verlängert, da die 160 Gäste in bester Feierlaune waren. Red Bull sei Dank war ich aber hellwach auf der Fahrt nach München. ;-)imageEs ist immer wieder  faszinierend mit welch hohem technischen Aufwand der BR an diese Spendenaktion geht – und das unentgeltlich. So standen dieses Jahr an die hundert Notebooks mit Telefonanschluss alleine im Foyer des Funkhauses München zur Verfügung. Ein weiteres Callcenter wurde in Nürnberg betrieben, von wo am Abend auch die Sternstunden-Gala live gesendet wurde. In München versammelte sich die geballte Power von Bayern 1, Bayern 2, Bayern 3, BR-Klassik, B5 aktuell und der Verwaltung des BR. Mit dabei waren neben vielen freiwilligen Helfern aus dem BR auch zahlreiche ehrenamtliche Helfer, wie etwa von der Bayerischen Landesbank, oder mein ehemaliger Chef Josef Spitzlberger, Hauptabteilungsleiter der Informationstechnik und natürlich jede Menge Prominenz. So saß in der ersten Schicht neben mir der total sympathische Ministerpräsidenten-Parodist Wolfgang Krebs und hinter mir Chris Baumann von der Bayern 3 Sendung Schlager der Woche. Auch die Frühaufdreher waren fleißig am Telefonieren, ebenso wie Susanne Rohrer (siehe Bild) oder Willy Astor. Starkoch Alfons Schuhbeck hingegen nahm sich nur etwa zehn Minuten Zeit - für das Foto-Shooting und ein paar geschüttelte Hände…
Bayern3Fruehaufdreher-Sternstunden2010
Die Frühaufdreher Marcus Fahn und Bernhard Fleischmann gute gelaunt am Spendentelefon.
WolfgangKrebs-UlliWenger-Sternstunden2010
Mister One-Hit-Wonder Ulli Wenger im Gespräch mit Kabarettist Wolfgang Krebs.
Die zahlreichen Anrufer am Telefon waren wie jedes Jahr furchtbar nett und spendeten ohne Umschweife. So machte das Arbeiten wirklich Spaß.
TomasAnzenhoffer-Sternstunden2010Nach einer kurzen Mittagspause und dem Schichtwechsel durfte ich den Platz wechseln und hatte nun den vollen Blick auf das versammelte Team. Neben den Bayern 1 Moderatoren Uwe Erdelt und Tilmann Schöberl saßen u.a. auch Hörfunkdirektor Dr. Johannes Grotzky  und Landtagskorrespondent Rudi Erhard am Telefon.  Natürlich waren auch meine alten Bekannten von Bayern 3 am Werk. Wetterfrosch Thomas Anzenhofer (siehe Bild), die Moderatoren Fritz Egner, Jürgen Kaul und Stefan Schwabeneder nahmen gut gelaunt Spenden entgegen.  Und auch weitere Prominenz war hochkonzentriert bei der Arbeit für den guten Zweck, wie etwa die supernette Schauspielerin Ingrid Steeger oder der bayerische Kabarettist Andreas Giebel.
JuergenKaul-StefanSchwabeneder-Sternstunden2010
Für jeden Quatsch zu haben – erst recht für den guten Zweck:
Die Moderatoren Jürgen “Kauli” Kaul und Stefan “Schwabi” Schwabeneder
IngridSteeger-SternstundenTeam2010Hochkonzentriert am Telefonieren – das Sternstunden-Team 2010 –
und mittendrin die 70er-Jahre-Ikone Ingrid Steeger. :-)
Nach fast sechs Stunden Einsatz für notleidende Kinder musste ich mich dann leider schon auf den Weg zum nächsten Einsatz als DJ für eine Weihnachtsfeier in München machen. Immerhin brachte ich an meinem Platz 4550,—Euro für Kinder in Not zusammen.
Insgesamt waren es 4,58 Millionen Euro – vielen Dank dafür an jeden Anrufer und Spender!
Nächstes Jahr bin ich auf jeden Fall wieder voll mit dabei, ganz egal wie lange die die Partypeople vorher feiern wollen. :-)
Euer DJ Dan

Keine Kommentare: