Dienstag, 1. Februar 2011

Night of the Dance in Garmisch-Partenkirchen

Hallo Party-People!

Nachdem man als mobiler DJ für München und Oberbayern nicht immer wirklich gute Tänzer auf der Tanzfläche hat, ist es auch mal eine schöne Abwechslung wirklich begabten Tänzern bei der Arbeit zuzusehen. Schon als DJ an Bord der AIDAvita war mir diese Art von Unterhaltung ein besonderes Vergnügen und so habe ich mir am 31. Januar 2011 den Auftritt der Truppe von NIGHT OF THE DANCE in Garmisch-Partenkirchen gegönnt.

Der Kongresssaal war zu dreiviertel gefüllt als die Vorstellung begann und man kann sagen, dass es die Jungs und Mädels auf der Bühne tänzerisch wirklich drauf hatten. Neben Elementen aus Riverdance und Lord of the Dance liefen auch Tanzeinlagen die an Stomp und Grease erinnerten, allerdings nicht mit dem originalen Soundtrack – den kenne ich live aus München und Wien. Michael Jackson und ABBA wurden hingegen mit Original-Titeln bestritten, jedoch waren diese ziemlich holprig zusammen geschnipselt. Zum Abschluss eines ABBA-Medley, welches wohl an das Musical MAMMA MIA angelehnt war, lief dann nahtlos Boney M.’s “Daddy Cool” an und ich hoffte schon auf mehr von Frank Farian’s Truppe – aber das war’s dann. Ich hab mich bei solchen Shows schon an Bord der AIDA gefragt, warum man so etwas neu arrangiert und schlecht abmischt, wenn es schon soviel gut gemachte Mixe gibt. Kann man danach etwa nicht tanzen?

Generell war die Tontechnik schlecht, so kratzten die Funkmikrofone bei der ersten Stepp-Einlage und nach der Pause spielte zwar die Musik, aber die Tänzer waren noch nicht bereit. Ergo ging noch einmal alles auf Anfang. Peinlich, peinlich…

Die Lichtshow war ganz nett, aber nicht berauschend, die Bühnendeko dafür kaum vorhanden. Die Kostüme waren ideal für den schnellen Wechsel, aber nicht allzu aufwändig. Für eine Vorstellung in der Provinz war es jedoch gut gemacht und absolut kurzweilig. Das Publikum wurde mit ein paar Gags und ein wenig Mitarbeit in Form von Mitklatschen belohnt.

Akrobatisch waren die Künstler auf der Bühne, welche hör- und sichtbar aus Irland, Südamerika, Asien und dem Ostblock kamen, auf jeden Fall ein absoluter Hingucker.

Anbei ein paar Schnappschüsse, bitte entschuldigt die Qualität, ich habe mit dem iPhone ohne Blitz geknipst. Dafür sind sie recht gut geworden, zumindest im kleinen Format… Zwinkerndes Smiley

Keine Kommentare: