Dienstag, 29. Januar 2013

Gerätetest: EUROLITE LED PIX-3 - Lichteffekt mit Montageloch

Servus meine lieben DJ-Kollegen!

Kompakt und mit möglichst wenig Aufwand meinen Gästen viel für die bezahlte Gage zu bieten ist heutzutage die oberste Devise in Sachen Mobile Disco, zumindest sehe ich dies so. Leider kann man seit dem Rauchverbot in immer weniger Locations die heißgeliebte Nebelmaschine einsetzen und diverse nicht abschaltbare Rauchmelder geben dem Einsatz von Nebel dann den Rest. Auch wenn dies die Kosten für das teure Nebelfluid senkt, wirkt die Lightshow dann nur noch halb so gut, denn Moving Heads, ShowLaser oder Scanner, vor allem aber LED-Matrix-Effekte, wirken dann einfach nicht.

In meiner derzeitigen Standard-Lichtanlage befinden sich daher hauptsächlich Lichteffekte, die auch ohne den weißen Dunst ganz gut wirken. Aktuell nutze ich bei Auftritten mit weniger als 100 Gästen die folgende, wie ich finde recht abwechslungsreiche Kombination:

Alleine damit lassen sich schon recht ansehnliche Lichtsets auf Wände, Decken und natürlich Tanzflächen projizieren. Bei Bedarf und Platz setze ich dann auch noch folgende Geräte auf dem Tisch oder Boden stehend ein:

Gesteuert wird das ganze übrigens über ein am Computer effektiv vorprogrammiertes DMX-Interface, welches dann im Einsatz auch ganz ohne Computer läuft – was unheimlich viel Platz  und Aufwand spart:

Zehn Szenen sind hier direkt auf Knopfdruck anwählbar, viele weitere lassen sich im 1 MB großen Speicher ablegen und über Next- und Previous-Tasten ansteuern. So nutze ich unter anderem auch einen Strobo-Effekt, welcher im Standardprogramm der LED-Lichtleiste nicht direkt ansteuerbar ist – aber über DMX geht es einwandfrei.

Ab und zu kommt aber doch ein größerer Gig, auf dem man den Raum vollnebeln darf. *händereib*
Mit all den oben erwähnten Geräten ist die Lichtleiste dann aber schon zugekleistert und wegnehmen mag man da auch nichts, denn dieses Set wirkt auch mit Nebelmaschine sehr gut. So ist leider kein Platz mehr für meine LED-Matrix-Effekte, wie etwa dem abwechslungsreichen Centereffect RGBW-LED-Moonflower American DJ Revo 4. Was also tun um nicht noch ein weiteres Stativ aufzubauen?

Die Lösung fand ich bereits vor fast zwei Jahren beim Surfen im Netz auf den Seiten von Steinigke Showtechnik / EUROLITE: Die EUROLITE LED MAT-Bar 4x64 Matrix-Leiste!

Seit damals war sie immer wieder im Einsatz – bevorzugt wenn auch Nebel im Einsatz ist. Denn so mal unter uns: Solche LED-Matrix-Effekte zaubern ohne etwas Dunst einfach nur ein paar bunte Punkte an die Wand und das ist nicht wirklich toll.

Daher möchte ich an dieser Stelle einem Hersteller für diese tolle Idee danken: Das Montageloch!

Montageloch-EUROLITE

Eine simple Aussparung im Gerät sorgt dafür, daß man einen zusätzlichen Effekt an jedes normale Licht- oder Boxenstativ schrauben kann. Nur die eingebauten Programme wurden nach einiger Zeit langweilig, vor allem wenn man den American DJ Revo 4 das erste Mal im Einsatz gesehen hat.

Vor kurzem kam dann ein neuer, kleiner RGBW-Matrix-Flowereffekt namens EUROLITE LED PIX-3 auf den Markt und begeisterte mich sofort. Platzsparend, raumfüllend und mehr als abwechslungsreich programmiert – alles vollautomatisch - so wie ich es mag. Aber macht Euch selbst einen Eindruck davon:

Ich bin von der Idee, der Umsetzung, dem Handling und der Qualität mehr als überzeugt. Dieser einfach wirkende LED-Effekt ist eine tolle Erweiterung meiner kleinen Lichtanlage… über die große Lichtanlage erzähle ich sicher noch ein anderes mal mehr.

Gespannt warte ich ab was da in naher Zukunft noch so auf den Markt kommt. Vielleicht gibt es bereits auf der Messe Prolight + Sound 2013 neue Geräte dieser Bauart.

Die bisherigen LED-Effekte mit diesem Montageloch gibt es zu wirklich günstigen Preisen u.a. bei Amazon:




 



Quelle: http://blog.steinigke.de/eurolite/lichteffekte-mit-montageloch/

Keine Kommentare: